Asides

Thornton Wilder: Die Brücke von San Luis Rey

The Bridge of San Luis Rey war 1927 der zweite Roman des US‐​amerikanischen Schriftstellers Thornton Wilder (1897 – 1975). Ein Jahr später erhielt er für das Werk den Pulitzer‐​Preis für Literatur.

Thornton Wilder Die Brücke von San Luis Rey
Buchcover "Die Brücke von San Luis Rey"

Die Brücke von San Luis Rey war das erste Buch, das in der 1944 gegrün­deten Verlags AG 'Die Arche' erschien. Anlässlich des 70jährigen Verlagsjubiläums hat der Hamburger Arche Verlag im Oktober 2014 eine gelungene Neuübersetzung des Buchs her­aus­ge­bracht.

Handlung

Die Handlung spielt im Peru des Jahres 1714: "Eine Hängebrücke in der Nähe von Lima stürzt ein und reißt fünf Menschen in den Abgrund. Ein Franziskanermönch wird Zeuge dieser Katastrophe und beginnt, dem Leben der Opfer nach­zu­for­schen. Er will den Beweis erbringen, dass ihr Tod kein sinn­loser Zufall war, sondern not­wendig genau zu dieser Zeit und an diesem Ort ein­treten musste. Und tat­sächlich sind ihre Schicksale mit­ein­ander ver­bunden durch die Liebe in ihren ver­schie­denen Facetten, die lei­den­schaft­liche Liebe, die uner­wi­derte, die Mutter‐ und die Bruderliebe. Und alle fünf standen kurz vor einem neuen Lebensabschnitt, als das Unglück sie ereilte." (Klappentext)

Mehr zum Buch

Thornton Wilder: Die Brücke von San Luis Rey (Hamburg: Arche Literatur Verlag, 2014).
176 Seiten, ISBN: 978 – 3‐​7160 – 2721‐​9, Preis: 16,99 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.