Cochabamba, Bolivien

Diese Bilder von der Statue Cristo de la Concordia in Cochabamba ent­standen auf meiner Bolivien-Reise im Jahr 2009:

Weitere Stationen der Reise waren La Paz, Tiahuanaco, der Titicacasee und Oruro.

Über die Statue Cristo de la Concordia

Die 40,44 Meter hohe Statue ist nach der 2010 in Polen errich­teten Statue von Świebodzin die zweit­höchste Christusstatue der Welt. César und Wálter Terrazas Pardo ließen sie nach dem Vorbild Cristo Redentor in Rio de Janeiro aus Stahlbeton erbauen. Der Kopf der Statue ist 4,64 Meter hoch und wiegt 11,85 Tonnen. Ihre Arme haben eine Spannweite von 32,87 Meter.

Die Statue wiegt rund 2.200 Tonnen und steht auf 2.840 Meter Höhe. Sie ist über 1.399 Stufen begehbar und bietet einen Ausblick über Cochabamba, den Cerro San Pedro und die Umgebung. Grundsteinlegung war am 12. Juli 1987. Am 20. November 1994 waren die Bauarbeiten abge­schlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.