Bibliothek

Open Access

Sven Fund stellt in der FAZ die Frage: Wenn die Industrie auf 4.0 umschaltet, wieso soll es dann noch Verlage 1.0 geben? Unter dem Titel “So schnell kommt die Apokalypse nicht” (FAZ, 26.02.2016, S.12) stellt er dort eine positive Sicht auf Open Access beim wissenschaftlichen Publizieren vor. Wesentlich kritischer hatte sich zuvor Urs Heftrich (“Studieren geht über kopieren“) mit dem Thema auseinandergesetzt.

Lesen Sie hier mehr zu Open Science und wissenschaftliche Bibliotheken.

Mein Name ist Thomas Gerdes. Ich bin Wissenschaftlicher Bibliothekar und interessiere mich insbesondere für die Themen Digitale Bibliothek, Open Science und Wissenschaftliches Publizieren. Sie finden mich bei Twitter & LinkedIn.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.