Forschungsdatenmanagement in den Wirtschaftswissenschaften

Das Thema Forschungsdatenmanagement stand am 19./20. September im Mittelpunkt der Fortbildungsveranstaltung für Fachreferentinnen und Fachreferenten der Wirtschaftswissenschaften. Die bereits seit 1997 von der Kommission für Fachreferatsarbeit des Vereins Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB) aus­ge­richtete Tagung fand in diesem Jahr in der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg in Frankfurt am Main statt. Etwa 50 Teilnehmende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigten reges Interesse an dem sehr aktu­ellen Thema.

IG-Farben-Haus
IG-​Farben-​Haus. Sitz der Universitätsbibliothek Frankfurt und Veranstaltungsort mit wech­sel­voller Geschichte.

Ergebnisse der Tagung

In der Abschlussdiskussion stand die Frage im Mittelpunkt, was die Entwicklungen im Forschungsdatenmanagement (FDM) für die Arbeit von Fachreferentinnen und Fachreferenten bedeuten. Viele Projekte im Bereich Wirtschaftswissenschaften befinden sich noch im Aufbau. Vor diesem Hintergrund ermu­tigten die Forschungsdatenmanagement-​Expertinnen und -Experten die Fachreferentinnen und Fachreferenten, in ihren jewei­ligen Institutionen an der Entwicklung von Forschungsdaten-​Policies mit­zu­ar­beiten oder solche zu initi­ieren. Die Tagung in Frankfurt hat gezeigt, dass es sich beim Forschungsdatenmanagement um ein zukunfts­wei­sendes Feld für Bibliotheken handelt, für das weitere Kompetenzen auf­gebaut werden müssen.

Den voll­stän­digen Tagungsbericht finden Sie hier:

Thomas Gerdes: Forschungsdatenmanagement in den Wirtschaftswissenschaften. VDB-​Fortbildungsveranstaltung in der Universitätsbibliothek Frankfurt am Main, 19./20. September 2016

In: o-​bib. Das offene Bibliotheksjournal 3, Nr. 4, 2016, S. 316 – 321. DOI: 10.5282/o-bib/2016H4S316-321. Online (CC BY 4.0).

Download (PDF, 392KB)

Foto: Sith Cookie: "Main front of the IG Farben Building" (Wikipedia) (CC BY-​SA 3.0)

Dein Kommentar